Allgemein, Guatemala, Mittelamerika

Antigua

Es war seinerzeit das Zentrum Mittelamerikas. Von hier aus wurden politische und religiöse Fäden gezogen. Antigua ist ein kleines Schätzchen. Die niedrigen Häuser, die bunten Gassen, kleine Läden, Cafés und Restaurants. Sicher, es ist alles auf Touristen abgestimmt, aber nicht so aufdringlich wie anderswo.

Im Parc Central sitzen und durchatmen. Trotz des Gewusels herrscht eine eigentümliche Ruhe, fast Gemütlichkeit. Hier kann sich der Reisende gut 2-3 Tage wohlfühlen. Es gibt Kultur, Geschichte, Architektur und gute Kneipen – alles was das Wanderherz erfreut. Eine Hochburg für alle die Spanisch lernen wollen oder einer freiwilligen sozialen Arbeit nachgehen wollen.

Wenn ich nicht weiter zum Atitlan See wollte, dann würde ich wahrscheinlich jetzt noch am Parc Central der Stille zuhören.

Advertisements
Standard